NaTuKi-Philosophie

Im Vordergrund unserer Bildungsarbeit steht das Kind als gleichwertige Persönlichkeit, das seinen eigenen Lebensweg beschreitet. Um einer zeitgemäßen Pädagogik gerecht zu werden, wird im NaTuKi auf das „freie Spiel“ als pädagogische Grundhandlung großen Wert gelegt. Mithilfe von eigenständigem Denken und Handeln ist selbstständiges Lernen möglich, was zu Entscheidungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Selbsttätigkeit und Selbstwirksamkeit der Kinder führt.

"Die Freiheit unserer Kinder hat als Grenze die Gemeinschaft, denn Freiheit bedeutet nicht, dass man tut, was man will, sondern Meister seiner selbst zu sein." (Maria Montessori)

Unser Haus und unsere Räume sind als "Werkstätten" konzipiert. Werkstätten versinnbildlichen aktives, selbsttätiges Handeln, Lernen und Anleiten und einer anregenden Umgebung, frei nach Loris Malaguzzi: "Der Raum als dritter Pädagoge".

...und über Allem steht die tägliche Begegnung mit dem Kind, mit dem DU, mit DIR als Mensch!

Konzeption_kompakt[1].pdf herunterladen